• DAGANFUTU – DAs Ganz ANdere FUßballTUrnier

    Auch in diesem Jahr veranstaltet der Rotary Club Gelsenkirchen wieder ein Fußballturnier zur Unterstützung der Arbeit der Ordensgemeinschaft der Amigonianer in Gelsenkirchen. Das Turnier, welches bereits zum sechsten Mal stattfindet, wird erstmals von der gemeinnützigen Organisation Schalke hilft! unterstützt. „Kids ins Team“ heißt das Projekt, mit dem Kinder und Jugendliche...

  • Anschlag in Abidjan – Amigonianer nicht betroffen

    Am 13.3. ereignete sich in der Nähe von Abidjan ein islamistisches Attentat an einem Strand, wo auch die Mitbrüder, Erzieher und Jugendlichen öfter zur Erholung hin fahren. Dazu schreibt Bruder Tim: Gestern gab es in Grand Bassam ein islamistisches Attentat. Sechzehn unschuldige Menschen haben ihr Leben verloren. Von uns war...

  • Leitungswechsel im Jugendtreff

    Die Amigonianer verabschieden im Rahmen des DANKE-Tages den langjährigen Leiter des Jugendtreffs Michael Niehaus. Er war 13 Jahre lang im Jugendtreff tätig, davon seit 2007 als dessen Leiter. Michael Niehaus ist seit 01. Januar diesen Jahres als Teamleiter in der Flüchtlingshilfe bei der Caritas tätig. Bis zum Jahresende wird Katja...

  • 1. Danke-Tag in Gelsenkirchen

    Am 28. Februar standen vor allem die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die Förderer, Spender und Freunde der Jugendarbeit in Gelsenkirchen im Fokus. Bei ihnen wollten sich die Amigonianer und die hauptamtlichen Mitarbeiter einmal ganz persönlich und ausdrücklich bedanken.

  • Neues aus Abidjan von Bruder Tim

    Hier in der Elfenbeinküste ist der Jahresbeginn anders als in Deutschland. Es ist Trockenzeit, und dementsprechend heiß. Fünf Jugendliche haben im Dezember ihre Ausbildung bei uns beendet und ihr Abschlussdiplom erhalten. Aber wir bleiben trotzdem in Kontakt mit den Jugendlichen und organisieren regelmäßige Gruppentreffen. Zwei bis drei Jahre lang begleiten...

  • Neues von Bruder Tim aus Westafrika

    Die jungen Mitbrüder haben hat am 15. September ihre Gelübde für ein weiteres Jahr erneuert. Sosthène in Amigo-Doumé, Sylvestre in Rom, wo er am Treffen für junge Ordensleute teilgenommen hat. Er war auf der Durchreise zu seinem neuen Einsatzort in Kolumbien, wo Ange schon auf ihn wartet. Inzwischen ist er gut...

  • Tanja Plauschenat ist wichtige Säule der Jugendarbeit

    Sie ist erst seit Ostern 2015 im Sekretariat der Amigonianer in Gelsenkirchen tätig, doch in dieser kurzen Zeit hat sie sich bereits als große Bereicherung und Erleichterung für die notwendige Verwaltungsarbeit erwiesen: Tanja Plauschenat, Betriebswirtin, 37 Jahre jung, verheiratet, stolze Mutter eines dreijährigen Sohnes und wohnhaft in Dorsten, sorgt für...

  • Bruder Anno geht für ein Jahr nach Sevilla

    Der Provinzial der Amigonianer in Madrid, José-Angel Lostado, hat Bruder Anno für das nächste Schuljahr zum Novizenmeister für Spanien ernannt. Die Amigonianer haben das große Glück, dass zwei motivierte junge Männer in die Ordensgemeinschaft aufgenommen werden wollen. Bruder Anno wird dazu am 24.8. für 13 Monate in die Kommunität nach...

  • Pater Marino mit 89 Jahren gestorben

    Pater Marino, der Begründer der stadtteilorientierten Jugendarbeit der Amigonianer, verstarb in Valencia. Dieses Bild aus den 70er Jahren zeigt ihn im Kreis der Nachbarn "Auf dem Hügel".

  • „Bunt statt Grau – colorado en vez de gris“

    30 Jugendliche und 6 Betreuer erlebten eine intensive spanisch-deutsche Jugendbegegnung

  • Valencia und Gelsenkirchen sind „multicolorado“

    „Multicolorado – bunt statt grau“: Das ist das Motto der Jugendbegegnung für Jugendliche aus Gelsenkirchen und Valencia. Veranstalter sind der „Amigonianer soziale Werke e.V.“ und die „Fundación Amigó“ aus Valencia. Erst möglich geworden ist diese Jugendbegegnung durch die Förderung der Europäischen Union im Rahmen des Programms „Erasmus+“. Der Startschuss fiel...

  • 12 Weihbischöfe aus NRW zu Gast im „Haus Eintracht“

    Einmal im Jahr treffen sich alle Weihbischöfe aus Nordrhein-Westfalen zum gemeinsamen „Konveniat“. Als Dienstjüngster hatte Weihbischof Willy Zimmermann in seine Heimatstadt Gelsenkirchen eingeladen. Nach dem Empfang beim Oberbürgermeister, gemeinsamem Gebet und Mittagessen bildete die Besichtigung des Jugendhaus Eintracht einen „bodenständigen“ Abschluss des brüderlichen Tages. Pater Alois und Bruder Anno informierten...

  • Nadine Naujoks in Gelsenkirchen verabschiedet

    Mit einem bunten Kinderfest nahmen die Besucher, Kinder, Jugendliche, Eltern, Ehrenamtliche und Mitarbeiter am 24. Juni Abschied von Nadine Naujoks. In tollen Tanzvorführungen, Liedern und Gedichten brachten die Kinder ihre Wertschätzung und ihren Dank für die von Nadine geleistete Arbeit zum Ausdruck. Auch viele Eltern hatten sich an der Vorbereitung...

  • Bruder Tim schreibt Neues aus Abidjan

    Bei euch in Deutschland geht der Sommer. Hier in der Elfenbeinküste beginnt die Regenzeit (warm bleibt es aber trotzdem). Josevi hat der Erosion den Kampf angesagt und schon die ersten Wassergräben gezogen. In Deutschland ist ja der Herbst die typische Erkältungszeit. Und hier ist man halt in der Regenzeit krank....

  • Provinzial aus Madrid besucht Kommunitäten in Deutschland

    Zu seiner alle drei Jahre stattfindenden kanonischen Visitation ist P. José-Angel Lostado (Bild mitte), Provinzoberer der europäischen Ordensprovinz der Amigonianer „Luis Amigó“ in Deutschland eingetroffen. Er wird die Brüder in Köln-Höhenhaus und Gelsenkirchen besuchen, ihren Zusammenhalt fördern und die Verbindung zu den anderen Teilen der Kongregation stärken. Am 30. und...

  • Haus Eintracht im Blick von außen

    Lobende Worte findet Fotograf Thomas Klingberg über unsere Jugendarbeit in Schalke.

  • Karl-Besse-Preis 2015 für die Jugendarbeit Gelsenkirchen

    Der Karl-Besse-Preis ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert und wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Deutschen Automaten-Verbandes am 23.4.2015 in Essen übergeben.

  • Bruder Tim schreibt aus Abidjan

    Das Neuste aus unserer Kommunität an der Elfenbeinküste, zusammengefasst von Bruder Tim Fechtner!

  • Freddy Fischer sorgt für neuen Kicker

    Freddy Fischer überbringt den von der Firma Löwen gespendeten Kicker. Wir freuen uns über das tolle Engagement der Firmen msp- Münzspielpartner und Löwen Entertainment.

  • amigonianische Familie in Gelsenkirchen

    Die verschiedenen Gruppen der amigonianischen Familie trafen sich am Sonntag, dem 8. März 2015 in St. Elisabeth zum jährlichen Besinnungstag.