„KIDS INS TEAM“

Auch im vierten Jahr dürfen Mädchen und Jungen im Alter zwischen 7 und 12 Jahren erste Fußball­erfahrungen sammeln und beide orts­ansässigen Vereine – DJK Adler Gelsenkirchen Feldmark und VfB 09/13 Gelsenkirchen – kennenlernen. Zweimal wöchentlich trainiert die Gruppe hoch-motiviert unter fachlicher Anleitung auf der Sportanlage an der Fürstinnenstraße oder in der Sporthalle an der Hans-Böckler-Allee. Auch in diesem Jahr haben wieder einige Kinder den Sprung in die Jugendmannschaften beider Vereine geschafft.

→ Dieses Projekt wird ermöglicht durch die Rotarier Gelsenkirchen.
Dazu organisieren sie jährlich das ganz andere Fußballturnier (Daganfutu).

kids-ins-team

musik

„AUCH ICH MACHE MUSIK!“

Gitarre, Metallophon, Schlagzeug, Gesang und Tanz – diese fünf Workshops konnten wir im Rahmen unseres Herbstferienprogramms anbieten. Vormittags waren wir fleißig, am Nachmittag entdeckten wir das Ruhrgebiet.Den krönenden Abschluss fand die Woche mit einer tollen Aufführung im Haus Eintracht. Über 50 Besucher staunten nicht schlecht, was unsere Kinder in nur einer Woche auf die Beine gestellt haben. Herr Kaiser vom Lions Club Gelsenkirchen-Buer überreichte besonders engagierten Kindern einen Gutschein für kostenfreien Musikunterricht nach den Ferien, der bis zum nächsten Sommer angeboten wird. So können sie das Erlernte weiter vertiefen.

→ Dieses Projekt wird ermöglicht durch den Lions Club Gelsenkirchen-Buer.


„JETZT BIN ICH DRAN“

Unter diesem Motto treffen sich 20 Mädchen im Alter zwischen 8 und 15 Jahren in den drei Standorten. Einmal wöchentlich gestalten sie in insgesamt vier Gruppen ihre Freizeit. Im Vordergrund steht dabei das Kennlernen und Ausprobieren von verschiedenen Freizeitangeboten in den Bereichen Sport und Kultur. Neben Eislaufen, Schwimmen, Fußball, Tanz und Gesang standen auch Basteln und Backen auf dem Programm. Besonders schöne und aufregende Erlebnisse boten zum Abschluss des Jahres das Schlittschuhlaufen, der Besuch des Weihnachtszirkus und ein Besuch des Musicals Sister Act in Oberhausen.

→ Dieses Projekt wird ermöglicht durch das Land NRW.

maedchenarbeit

PA241579sw

„KEINEN HAUPTSCHÜLER ZURÜCKLASSEN“

Dieses Projekt knüpft an die guten Erfahrungen aus dem Projekt „Am Ball bleiben“ an. An zwei Tagen in der Woche trifft sich eine Gruppe von 8 bis 10 Jugendlichen nach dem Unterricht zum gemeinsamen Mittagessen, das von einer Köchin frisch zubereitet wird. Die Schüler der 10. Klasse erhalten einen intensiven Förderunterricht, eine gezielte Berufsvorbereitung sowie ein auf jeden einzelnen Teilnehmer zugeschnittenes Bewerbungstraining. Hier werden die hauptamtlichen Mitarbeiter von einem ehrenamtlichen Helfer aus der Pfarrei Sankt Joseph unterstützt. Diverse Sportprogramme aus dem Bereich Fußball, Boxen und Tanzen erhöhen die Motivation zur Teilnahme an diesem Projekt. In besonderer Erinnerung bleiben die Teilnahme an einem Fußballturnier in der JVA Gelsenkirchen, zu dem der internationale Unternehmerverband Ruhrstadt geladen hatte, und am Benefiz-Fußballturnier der Jusos in Buer.

Neben der Kerngruppe gibt es weitere Teilnehmer, die z. B. während ihres Schulpraktikums durch Fachkräfte begleitet werden. Durch diese intensive pädagogische Betreuung konnte im Sommer ein Frühabgänger der 9. Klasse ohne Hauptschulabschluss erfolgreich in die Ausbildung vermittelt werden. Die Teilnehmerin Sarah Garcia Ramos hat durch das Vorgängerprojekt „Am Ball bleiben“ mittlerweile den Sprung in die Damenfußballmannschaft des VfL Bochum geschafft und spielt in der Landesliga.

→ Dieses Projekt wird ermöglicht durch das Land NRW, die Rotarier Gelsenkirchen und Schalke hilft!