12 Weihbischöfe aus NRW zu Gast im “Haus Eintracht”

Einmal im Jahr treffen sich alle Weihbischöfe aus Nordrhein-Westfalen zum gemeinsamen “Konveniat”. Als Dienstjüngster hatte Weihbischof Willy Zimmermann in seine Heimatstadt Gelsenkirchen eingeladen. Nach dem Empfang beim Oberbürgermeister, gemeinsamem Gebet und Mittagessen bildete die Besichtigung des Jugendhaus Eintracht einen “bodenständigen” Abschluss des brüderlichen Tages. Pater Alois und Bruder Anno informierten sie über Geschichte, Pädagogik und Spiritualität des Ordens sowie über die aktuelle Situation im Stadtteil Schalke. Der dort vorhandenen Jugendnot wollen die Amigonianer gemeinsam mit der Pfarrei St. Joseph mit kreativen Ideen und neuen Projekten begegnen. Beim Abschlussfoto fehlten allerdings einige Bischöfe, die sich bereits auf den Heimweg gemacht hatten.