FOTO-AUFTRAG

Ein Orden im Dienst der Jugend

Wir sind eine Ordensgemeinschaft im Dienst der Jugend.

Viele Jugendlichen haben nicht die nötigen Mittel, um die Probleme ihres Erwachsenwerdens zu bewältigen. Wir zeigen ihnen mit unserem Leben, dass sie nicht allein gelassen werden, dass Gott auf ihrer Seite steht und ihren rauen Weg mitgeht, den Weg hin zu einer reifen, selbständigen und zur Liebe fähigen Persönlichkeit.


Beruf und Berufung

Unsere Jugendlichen brauchen Hilfe, die auf einer fachlich qualifizierten Grundlage aufbaut. Deshalb bereiten wir uns gründlich in Theorie und Praxis auf unsere pädagogische Arbeit vor. Nach dem Noviziat machen wir eine Er­zieher­­ausbildung oder studieren Sozial­­päda­gogik oder Psycho­logie. Wer sich zum Priester berufen fühlt, schließt ein Theo­logie­­studium an. Von dieser fachlichen Basis aus lassen wir uns auf die Jugend­­lichen ein, auf jeden ein­zelnen, je nachdem, wie er ist und was er gerade braucht. Dabei ist die Bezie­hung zwischen Heran­­wachsendem und Pädagogen die Grundlage unserer Aktivitäten.

„Um die Liebe Gottes zu bezeugen genügt es nicht, das Evangelium nur mit Worten zu verkünden. Diese Liebe will gelebt werden.“


Unsere Schwer­punkte auf dem Weg zum Erwachsen­werden sind:

  • Förderung der eigenen Persön­lichkeit
  • Erlernen von lebens­praktischen und sozialen Fähig­­keiten
  • Erlangen eines Schul­­abschlusses
  • Integration in das Berufs­leben